aller Anfang

Was gibt`s denn heute?

Hallo ihr Lieben,

ich möchte meine gesammelten Eigenkreationen, Rezept-Errungenschaften und die zahlreichen „Ah“s und „Oh“s und „Wow“s, die man bekommt, wenn man alles richtig gemacht hat, nicht länger für mich behalten – sie sind bereit, den Tellerrand zu verlassen. Für mich spielt die Optik meines Essens eine große Rolle – denn die Köstlichkeiten, die tagtäglich in den Küchen der Welt kreiert werden, werden oft unterschätzt.

Versteht mich nicht falsch – der Geschmack steht an erster Stelle…aber eben sehr dicht gefolgt. Denn nicht die Geschmacksnerven treffen zuerst auf Essbares – es ist immer das Auge. So ungern wir es hören, wir sind oberflächlich. Und wenn wir es schon bei der Partnerwahl sind – wie kommt man dann darauf, dass wir es nicht auch beim Essen sind. Auch da sollten wir doch einen gewissen Anspruch an unser essbares Gegenüber entwickeln. Ich bin der festen Überzeugung, dass es eine Liebe auf den ersten Blick gibt. Beim Essen. Und er entscheidet darüber, ob wir der Beziehung eine Chance geben. Also ja – Liebe geht durch den Magen. Aber entscheidend ist doch der erste Blick.

Doch auch andere Menschen sind in Sachen Essen und Genuss ein entscheidender Punkt. Stundenlanges in der Küche stehen und mühsame Hingabe beim Anrichten macht keinen Spaß, wenn man anderen Menschen kein Lächeln ins Gesicht zaubern kann. Es ist natürlich auch in Ordnung, wenn die Person gleich mit in der Küche steht – und gegebenenfalls einem selbst das Lächeln ins Gesicht zaubert;) So schnöde es auch klingt – mein Essen muss mit Liebe gemacht sein  – nicht zuletzt mit Liebe zum Detail.

Weiterlesen

Werbeanzeigen