Monat: Juni 2015

backe backe Burger – für Fleischfresser, Rotweintrinker & Liebhaber der Röstaromen.

Burger_head_kl

30 Grad, ein Glas Rotwein, ein kühles Bier, gute Freunde und ein Grill. Mehr braucht es an manchen Tagen einfach nicht. Außer…irgendwas mit ordentlich Pfeffer im Hintern vielleicht…ein „signature dish“ für den Abend draußen, den man einfach nicht oft genug genießen kann, bevor es wieder Winter wird.

Völlig anti-vegetarisch, mit Feuer, Wein und der kleinen überhobenen feinschmeckerischen Exotik, die dem Ganzen etwas Besonderes verleiht. Nicht „skinny“ oder „low carb“, nicht kalorienarm, gesund oder fettreduziert – und vor allem der geschmackliche Oberhammer…und immerhin liegt ja Salat drauf:)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

knusper knusper knusper…Rhaberdbeer-Flammkuchen vom Pizzastein.

Flammkuchen3_kl

…was da so knuspert? Tja, auf jeden Fall etwas, das auch gut duftet:)
Die Zeit ist reif für Erdbeeren & Rhabarber…wobei, fast schon überreif…und auch dazu hab ich mir natürlich was ausgedacht – ganz im Zeichen lauer Grillabende, ohne die der Sommer ja so furchtbar langweilig wär.

Wer am Wochenende, so wie wir, regelmäßigst den Grill aufheizt, der wird auch von diesem Rezept angetan sein: Flammkuchen mit Rhaberdbeeren, einem knusprig leichtem Hefeteigboden und einer süßen Schmand-Frischkäse-Vanillecreme.
Zum Grillen passt es so gut, weil man ihn auch super als Nachspeise vom Grill holen kann. Einzige Voraussetzung ist ein Pizzastein. Und wer jetzt denkt, dass er niemals etwas überflüssigeres gehört hat, der hat sich verbrannt:)
Wenn man zu Hause öfter mal selbst Pizza macht, kann ich den nämlich nur empfehlen, denn da wird der Boden auch von unten schön knusprig und überrascht die Grillgäste auch mal, vor allem wenn so ein ultra-knuspriger Flammkuchen dabei rumkommt.

Aber genug geblödelt- jetzt wird geknuspert!

Weiterlesen